WARUM

(Produktion/Arrangement: Tom Steinbrecher; Lyrics und Komposition: Dessi Thomas)

Ich stehe an der Ecke und warte auf dich. Du kommst und sagst, Du liebst mich nicht. Was soll denn das?

Du sagst, Du liebst die Liebe für den Augenblick. Ich sag, ich will mein Herz zurück. Was bringt all das?

Du saugst das Leben ein in vollen Zügen. Rosarot sehe ich Deine Lügen. Sagst, wir werden uns noch wiedersehen. Steckst die guten Zeiten ein und gehst.

Warum schmerzen Schmerzen, weinen Tränen. Sehe ich mich lachen und dann schämen. Warum, warum, warum? Warum?

Ich sage nicht, daß ich Dich liebe. Du sagst, es geht doch nur um Triebe. Wann siehst Du mich?

Du legst Deinen kalten Arm um mich, Dein Atem haucht in mein Gesicht. Wann hört das auf?

Ich will bleiben fliehen, schreien, schweigen, kreischen. Du willst von meiner Seite weichen. Sagst, wir werden uns noch wiedersehen. Ich sag, ich will Dich gern verstehen.

Warum schmerzen Schmerzen, weinen Tränen. Sehe ich mich lachen und dann schämen. Warum, warum, warum? Warum?

Ich will bleiben fliehen, schreien, schweigen, kreischen. Du willst von meiner Seite weichen. Sagst, wir werden uns noch wiedersehen. Warum, warum, warum? Warum?